Corona News – gültig ab 12.12.2021

Liebe Seniorentanzleiter:innen,

Die Pandemie ist nicht vorbei !

Der seit 22. November geltende allgemeine Lockdown hat Wirkung gezeigt. Die Corona-Zahlen sinken, der Trend geht in die richtige Richtung. Die Bundesregierung und Bundesländer haben sich daher unter Einbeziehung von Expert:innen darauf verständigt, den allgemeinen Lockdown in Österreich unter bedachten Sicherheitsmaßnahmen wieder zu beenden – aber nur für Geimpfte und Genesene.

Für Personen ohne gültigen 2-G-Nachweis besteht weiterhin eine generelle Ausgangsbeschränkung. Nur unter bestimmten Voraussetzungen (Arbeit, Ausbildung, Einkauf von lebensnotwendigen Gütern etc.) dürfen diese Personen ihren eigenen Wohnbereich verlassen.

Die “Mindeststandards” erlauben es den Ländern, nach dem Lockdown-Ende wieder alle Bereiche (Handel, Dienstleister wie Friseure, Gastronomie, Tourismus, Kultur, Sport) für Geimpfte und Genesene zu öffnen ‒ allerdings mit Schutzmaßnahmen. Betreten werden können diese Bereiche nur mit 2G-Nachweis.

Sportbereiche dürfen (sowohl in- als auch outdoor) mit 2G-Nachweis genutzt werden, die FFP2-Maskenpflicht entfällt bei der unmittelbaren Sportausübung.

Achtung ! In den Bundesländern kommt es aber zu unterschiedlichen Vorgehensweisen
–> dh. UNBEDINGT beachten !

  • Unsere Tanzeinheiten stehen für Trainingseinheiten.
  • Während dem Zugang / Ausgang zum Tanzraum besteht FFP2-Maskenpflicht.
  • Zutritt ist nur möglich, wenn man geimpft oder genesen ist –
    es gilt die 2G-Regel. Kontrolle obliegt der Tanzleitung.
  • NUR während dem Tanz gibt es keine Masken- bzw. Abstandspflicht.
  • Registrierung: Es gilt weiterhin Contact-Tracing.
    Zur Kontaktpersonennachverfolgung müssen die Kontaktdaten aufgenommen werden.
  • Weiterhin sind die Hygienemaßnahmen
    Nicht auf regelmäßiges Händewaschen und desinfizieren vergessen.

Downloads

Verschiedene Icons zur Corona-Krise (kostenlos zum Herunterladen)

Bitte nicht vergessen:

Das Betreten eines Tanzraumes ist ausnahmslos nicht gestattet, wenn eine Person Symptome einer Covid-19-Infektion, Grippe- oder Erkältungskrankheit aufweist bzw. die entsprechenden Krankheiten/Symptome im Haushalt oder im nahen persönlichen Umfeld der Person aufgetreten sind!

Sollte von der Betreiberin der Veranstaltungslokalität kein Konzept vorliegen, gilt vorliegendes COVID-19-Präventionskonzept für alle Veranstaltungen und Tanzstunden im Rahmen einer „Tanzen ab der Lebensmitte bzw. SENIORENTANZplus-Einheit“ und sind von der Referentin und/oder Tanzleiterin in ihrer Rolle als „Präventionsbeauftragte“ umzusetzen, zu kontrollieren und wenn erforderlich auch zu dokumentieren.

Jede Tanzleiterin sollte die Kontaktdaten der örtlich und sachlich zuständigen Gesundheits-behörde bereit haben.

Covid-Beauftragte

Covid-Beauftragte der Tanzeinheit ist die Tanzleiterin:

Name:                                                                                                                                                         

Adresse:                                                                                                                                                     

Tel: und email:                                                                                                                                          

Aufgaben der Covid-Beauftragten:

Die Teilnehmenden sind vor jeder Tanzeinheit über die einzuhaltenden Regeln und Vorschriften zu informieren.

Die Covid-Beauftragte hat die Einhaltung dieser zu kontrollieren und evtl. auszuführen.

Führung und anschließende Vernichtung (bitte dokumentieren) der Anwesenheitslisten.

Unverzügliche Meldung einer Covid-19-Infektion.

Für Fragen stehe ich euch sehr gerne zur Verfügung.

Alles liebe und g`sund bleiben

Eure Lisa Kreutz

Kontakt & Infomaterial – Covid-Ansprechpartner des BV STÖ

Bundesvorsitzende-Stv. Lisa Kreutz, mail to: bv-stv@seniorentanz.at

Gesundheitstelefon: 1450 / Rettung: 144